Salvator Rosa, Frau und Krieger, 1660/61, Museum der bildenden Künste Leipzig

Salvator Rosa

Frau und Krieger

1645/46, Feder in Braun über schwarzer Kreide, 20,8 x 15,4 cm

Eine Frau, die sich in einer eleganten Drehung zu einem Mann mit Schwert wendet, ist auf diesem kleinen Blatt zu erkennen. Die in einem improvisierenden Charakter gehaltene Zeichnung mit schnell gesetzten Federstrichen, die die Formen und Konturen der Figuren in wiederholten Ansätzen markieren, spiegelt die Dynamik der Bewegungen wider. Die Pinseltechnik der Lavierung gibt dem Blatt zusätzlich einen malerischen Reiz. Die Zeichnung ist eine von zahlreichen vorbereitenden Studien zu Salvator Rosas Gemälde „Die Gründung Thebens durch König Kadmus“, das der Künstler im April 1661 an den Dänischen König Frederik III . verkaufte (Statens Museum for Kunst, Kopenhagen). Weitere Zeichnungen, von denen elf in der Leipziger Sammlung sind, zeigen Rosas intensive Auseinandersetzung mit der literarischen Vorlage (Ovid, Metamorphosen III , 1–130).