AusstellungenArchiv

Max Klinger. Opus VI

Ein Handschuh

24. Juli bis 24. November 2013

1878 debütiert Max Klinger im Verein Berliner Künstler als Zeichner mit den „Phantasien über einen gefundenen Handschuh, der Dame, die ihn verlor, gewidmet“. 1881 kommt die erste Ausgabe des neuen Opus VI in einer Auflage von 25 Exemplaren heraus. Die sehr persönlich geprägte und biografisch beeinflusste Mappe schildert in zehn Bildern die Liebesgeschichte eines jungen Mannes, der auf einigen Blättern die Gesichtszüge Klingers trägt. Klingers Erzählweise, die realistisch wirkenden Traumvisionen sowie der versteckt offene Umgang mit erotisch aufgeladenen Bildern, quälenden … weiter lesen

Ludwig in Leipzig V: Bernhard Heisig / Wolfgang Petrick: On the Road

27. Januar bis 14. April 2013

Im Jahr 2010 erhielt das Museum der bildenden Künste 126 Gemälde und 33 Skulpturen aus der Peter und Irene Ludwig-Stiftung als Dauerleihgabe. Die Werke ergänzen auf hervorragende Weise den eigenen Bestand an künstlerischen Positionen der DDR. Unter dem Titel … weiter lesen

Sachsen. Werke aus der Sammlung Deutsche Bank

7. Februar bis 21. April 2013

Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Deutsche Bank von 32 zeitgenössischen, mit Sachsen biographisch verbundenen Künstlern sind in der Ausstellung zu sehen.Die Themenspektren der Künstler – unter ihnen Gerhard Richter, Imi Knoebel, Blinky Palermo, Georg Baselitz oder Neo Rauch - variieren aber weisen auch Übereinstimmungen auf: Die Auseinandersetzung mit deutscher Identität und … weiter lesen

Evelyn Richter. Das Fotobuch

10. März bis 10. Juli 2013

Nach "Klebeband und Künstlerbuch" rückt anlässlich der Leipziger Buchmesse 2013 das fotografisch illustrierte Buch in Gestalt dreier Werke der Fotografin Evelyn Richter in den Mittelpunkt: David Oistrach. Ein Arbeitsporträt (Berlin 1973), Paul Dessau. Aus Gesprächen (Leipzig 1974) und Entwicklungswunder Mensch (1. Auflage Leipzig 1980). Das sogenannte Fotobuch zählt zu den herausragenden Medien … weiter lesen

Max Klinger Opus IV

Intermezzi

7. November bis 10. März 2013

Der aus zwölf Blättern bestehende und erstmals 1881 veröffentlichte Zyklus „Intermezzi“ entstand 1880 in München, als Klinger parallel an den Druckgrafiken für „Eva und die Zukunft“ (Opus III), „Amor und Psyche“ (Opus V) und „Ein Handschuh“ (Opus VI) arbeitete. Angesichts dieser Entstehungsgeschichte wirken die Blätter für „Intermezzi“ wie zufällige Nebenprodukte, … weiter lesen

A star is born

Fotografie und Rock seit Elvis

30. September bis 13. Januar 2013

Die Ausstellung widmet sich einem zentralen Phänomen des modernen Lebensgefühls seit 1945, und zwar der Rock und Popkultur der letzten 60 Jahre. Aus dem bedeutenden Sammlungsbestand des Folkwang Museums Essen werden ca. 150 Fotografien ausgestellt, die einen einzigartigen und lebensnahen Blick auf Popikonen vermitteln, darunter: Elvis Presley, Bob Dylan, Jimi Hendrix, Janis Joplin, David Bowie … weiter lesen

Leben mit Pop!

Grafik der 60er Jahre von Warhol bis Richter

30. September bis 13. Januar 2013

Pop hat stärker als jede andere künstlerische Entwicklung im 20. Jahrhundert das Lebensgefühl einer ganzen Generation geprägt. Pop war westlich, jung, zumeist hedonistisch und bisweilen provokant. Pop versprach aber nicht nur ein neues Lebensgefühl, sondern war ein Aufbrechen des kulturellen und in der Folge auch gesellschaftlichen Selbstverständnisses der Nachkriegszeit. Pop überschritt … weiter lesen

Peter Wegner

Rosenkranz Kubus 11

7. November bis 10. Februar 2013

Peter Wegners (*1963 in Siouxville / South Dakota) Werk kreist um Ordnungssysteme und die Poesie des Alltags. Doch Worte allein sind niemals ausreichend. Früher oder später werden Zahlen und Codes notwendig, um innerhalb der zu weit gefassten, zu engen, redundanten, widersprüchlichen oder sonst wie unpassenden Kategorien zu differenzieren. Dieses Problem … weiter lesen

Franziska Holstein

Kunstpreis der Sachsen Bank 2012

2. Dezember bis 3. März 2013

Den Kunstpreis der Sachsen Bank 2012 erhält die Leipziger Künstlerin Franziska Holstein (*1978), die von 2000 bis 2005 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Arno Rink studierte. Von 2005 bis 2008 war sie Meisterschülerin bei Prof. Neo Rauch. Franziska Holstein ist in diesem Jahr Stipendiatin der Kulturstiftung des Landes Sachsen und … weiter lesen

Weltenschöpfer. Richard Wagner, Max Klinger, Karl May. Mit Räumen von rosalie

16. Mai bis 15. September 2013

Geboren sind sie in Sachsen: Richard Wagner 1813 in Leipzig, Max Klinger 1857 in Leipzig und Karl May 1842 in Ernsthal. Doch was verbindet eigentlich Wagners Opernwerk „Ring des Nibelungen“ mit Mays Abenteuergeschichten und Klingers druckgrafischen Zyklen? Erstmals soll in einem übergreifenden Werkvergleich der bildgewordene … weiter lesen

Gekauft. Neuerwerbungen der Graphischen Sammlung 2003-2013

20. Juli bis 17. November 2013

Die Sammlungen sind das Herzstück eines Museums, in ihnen lassen sich immer wieder Schätze neu entdecken, alte Meister ruhen neben den aktuellen Protagonisten der Kunst. Gezielte Ankäufe sind neben Schenkungen und Stiftungen ein wichtiges Instrument die Sammlungen qualitativ immer wieder zu bereichern. … weiter lesen

Max Klinger Opus V

Amor und Psyche

13. März bis 21. Juli 2013

Apuleius, ein nordafrikanischer Schriftsteller (124–180 n. Chr.), erzählt in seinem Roman „Metamorphosen“, der auch unter dem Titel „Der goldene Esel“ in die Weltliteratur eingegangen ist, von Lucius, der – in einen Esel verwandelt – zahlreiche Abenteuer erlebt. Ergänzt wird der Roman von Geschichten, die der Held hört. Die Liebesgeschichte zwischen dem Gott Amor und der schönen Königstochter Psyche ist wohl die … weiter lesen